CCRM Cold chain risk management = Thermische Engineering für Temperatur-Risiken in Ihre Kältekette

Sie sind hier: DeutschEngineering > CCRM Engineering

Krautz Temax CCRM Cold Chain Risk Management

Was ist die Temax C.C.R.M. "Cold Chain Risk Management" prognose Engineering
Das CCRM-engineering zeigt mögliche Temperatur-Risiken BEVOR des Transports
Das C.C.R.M. "Cold Chain Risk Management" ist ein einzigartig von Krautz Temax Entwickeltes Wärmetechnik Prognose Engineering für die Erkennung möglicher Temperatur-Risiken (H.C.C.P.'s "Hazardous Critical Control Points") wobei Temperaturschwankungen angegeben werden wenn passive Kühlsysteme (thermische Verpackung) in einer Kältekette - Kühlkette verwendet werden. Das C.C.R.M. bietet auch die Möglichkeit die Temperaturströme in der gesamten Kühlkette – Kältekette an zu geben. Bei diesen thermischen Engineering werden die Temperaturen von Produkten und Seiten berechnet. (Bester und Schlimmster fall) .Der Kunde kann also mögliche Temperatur-Risiken VORSEHEN . Das bedeutet ebenfalls das H.C.C.P.'s "Hazardous Critical Control Points" gezeigt werden in der kompletten Kältekette damit Stellen angegeben werden können wo extra Aufmerksamkeit benötigt wird, weil mögliche Temperaturschwankungen auftreten können. Das CCRM-engineering ist also ein effektives prognose-werkzeug das zeigt wo die Produkte mögliche Qualitätsverluste haben könnten wegen Temperaturschwankungen.

CCRM thermische prognose engineering nach Ihre einzige Transport - Temperatur daten
Das C.C.R.M. thermische prognose engineering ist einzigartig entwickelt damit Ihre Transport und Temperatur Situation berechnet werden kann. Mit der benötigten Information wird der Temperaturverlauf berechnet und die Temperaturen werden in der kompletten Kältekette (Kühlkette) visualisiert. Wenn alle Daten bekannt sind, kann das engineering beginnen.
Sie erhalten ein kompletten Rapport mit denn engineerten Daten und Ergebnissen und Temperatur-Risiken pro Schritt in der Kältekette. Mit diesen Informationen können unsere Kunden zunächst die Risiken analysieren, optimieren oder Instruktionen einbauen um die mögliche Temperatur-Risiken zu minimieren oder komplett zu vermeiden

Wie erhalten Sie Ihr einziges CCRM engeneering Rapport? Es ist einfach

  1. Sie schicken uns einen mail mit die Frage nach CCRM-engineering
  2. Wir senden Sie ein Excel Ausfullformular worin sie Ihre Shipment information ausfüllen
  3. Sie Schicken uns dieses Dokument zuruck.
  4. Wir machen für Sie die CCRM thermische Prognose Engineering (ca 2 Tagen)
  5. Wir senden Sie die Ergebnisse (PDF file 10 Seiten) mit Temperaturgraphik

Ihre Kaltekette Temperatur flow (outer - Aussen Temperatur + max Grenzwerte)

Krautz Temax CCRM temperature graphic cold chain

Unseres Temperaturergebnis, engineered = (product Kern + Site Temperatur)
Ihre Produkte in Ihre Kaltekette in einer Temax isolierte Verpackung

Krautz Temax Kaltekette Kühlkette - chaîne du froid - Koelketen koudeketen

Handlungsrichtlinien nach die CCRM Ergebnisse
Die Grafik zeigt nun die Temperaturen am Ende jedes Schritts in der Kühlkette. Der Kunde entscheidet ob diese Temperatur Prognose OK ist und ob die potenziellen Risiken, siehe z.B. Schritt 9 wo +14,9 ° C herrscht, akzeptabel ist. Ansonnsten müssten in der Kühlkette Änderungen platzfinden: Die möglichen Veränderungen könnten sein:

  1. Erhöhen von die Isolierqualität (Isolierung Konfiguration)
  2. Ändern von den Zeitrahmen in dem Schritt, wo sich das Risiko vortut
  3. Ändern von die Temperatur in dem Schritt, wo sich das Risiko vortut
  4. Aufbau ändern von die Passive Kühlung - Isolierte Verpackung

Wenn eine Änderung erforderlich oder gewünscht ist, passen wir das CCRM System an nach denn Änderungen, welches in eine neue Temperaturdurchströmung in der Kältekette resultiert. Das kann wiederrum zum Kunden zur Analyse oder Validierung geschickt werden ,bis der Kunde zufrieden ist mit dem Temperaturverlauf, und es minimale Risiken in der Kühlkette gibt.

Ihre Vorteile des Cold Chain Risk Management
Potenzielle Qualitätsschäden an Ihren Produkten, durch externe Temperaturschwankungen (HCCP's)  in der Kältekette, werden durch das CCRM detektiert bevor der Transport stattfindet. Wir berechnen, Sie genehmigen, dann erst wird transportiert.

Kalibrierte Daten in die CCRM Engineering nach Praxis Temperaturtests.

Wenn thermische Engineering angewendet wird in Passive Kühltechnik ohne thermische Energiegeneratoren wie Kühlelementen order PCM's, dan werden mehrere Temperatur-Phänomene präsentiert. In eine Kaltekette ist die Temperature immer änderent was bedeutet das jedes Molekül in das Produkt einen einzigartigen Temperaturkurve seigt. Es ist also fast Unmöglich an zu geben was die Temperaturkurve sein wird auf ein bestimmtes Punkt in das Product oder irgendwo in die Passive Kühlung (komplette thermische Verpakkung). Um jedoch Abweichungen auf die CCRM Temperatur-Ergebnisse zu minimieren, kalibrieren wir den Kern und Seiteneinfluss nach tatsächlichen validierte und getestete Temperaturergebnisse. Andere Einflüsse wie Sonnenenergie, Windchill, erhältliche thermische Energie, spezifische Produktwärmekapazität, Dichte, Massenvolumen und anderen Variablen werden im Engineering implementiert, um ein optimales Ergebnis zu erstellen das so genau wie möglich ist.

Kunden-Kalibrierung für einzige CCRM prognose Engineering
Um eine so korrekt mögliche Prognose Engineering zu machen haben wir ebenfalls die möglichkeit um umgekerte Engeneering aus zu führen wobei von Kunde geteste Temperaturen (Validierungen) als kalibrierungswerte in die CCRM integriert werden. Dieses bietet das Vorteil das bei neue Transporte wobei die Situationen endern, die CCRM bereits sehr korrekte Temperature-Risiken seigen kan ohne das praktische Tests benötigt sind.

Temax CCRM Engineering

GDP temperature risk assessment in Pharmaceuticals