Kaltekette oder Kühlkette mit passive Kühlung

Sie sind hier: DeutschKaltekette > Passive Kühlung

Eine weitere Möglichkeit, die erforderlichen Temperaturen in einer Kühlkette zu garantieren, ist die passive Kühlung oder passive Verpackung, wo keine elektrischen oder mechanischen Motoren verwendet werden, um eine bestimmte temperaturgesteuerte Umgebung zu schaffen. Bei passiven Kühldämmstoffen oder Isolierungen werden Materialien als Verpackungssystem zum Schutz der eigenen Temperatur des Produktes gegen unerwünschte Außentemperaturen eingesetzt. Eine passive Kühlung kann verwendet werden, um das Produkt einzeln oder als Gruppe zu isolieren, wie z.B. auf Paletten oder Rollbehältern. Bei Verwendung eines passiven Kühlsystems ist es die Qualität des Isoliermaterials, die die Temperaturerhaltung oder das Temperaturergebnis bestimmt. Je besser die Isolationsqualität, desto besser die Temperatur. Es geht also darum, die optimale Isolationsqualität in einem optimalen passiven Kühlsystem zu bestimmen. Der Vorteil einer passiven Kühlung ist, dass das Produkt zu jeder Zeit geschützt ist, was die Möglichkeit bietet, die Kühlkette vollständig zu schließen, was in einer Kühlkette mit aktiver Kühlung sehr schwierig ist. Das erklärt auch, warum immer mehr Unternehmen die Möglichkeiten der passiven Kühlung erforschen, um temperaturempfindliche Produkte wie Arzneimittel, Lebensmittel und Chemikalien zu verteilen.

Gesamte kühlketten-Passivverpackung – Kühlung

Eine Art passiver Verpackung oder passiver Kühlung, die zum Schutz zeit und temperaturempfindlicher Produkte eingesetzt werden kann, ist ein passives Verpackungssystem, das einen Temperaturschutz über die gesamte Kühlkette bietet. Das ist eine speziell entwickelte passive Verpackung, in der zusätzliche thermische Energie (Gelpackungen, Eisbeutel, Phasenänderungselemente usw.) hinzugefügt werden, um die erforderliche Temperatur über einen langen Zeitraum aufrechtzuerhalten. Der Vorteil dieses Verpackungssystems ist die Garantie für eine gute Temperaturhaltung. Ein Nachteil sind die Auswirkungen auf die Nutzlast (mehr Volumen + mehr Gewicht), und zusätzliche Kosten auf den Transport verursacht. Unten ist eine Kühlkette mit einem gesamten Kühlketten-Passivverpackungssystem gezeig.

Cold chain food pharmaceuticals healthcare with passive cooling

HCCP Verpackung für Temperaturschutz von HCCP's in einer Kühlkette mit aktiver Kühlung

Passivkühlung kann auch in Kombination mit aktiver Kühlung als Lösung der HCCP in der Kühlkette eingesetzt werden. Wenn Waren zum Beispiel auf Palettengröße gesendet werden, können isolierte Abdeckungen verwendet werden, um die Waren während der Überladevorgänge zwischen zwei temperaturgesteuerten Umgebungen, in denen die HCCPs aktiv sind, zu schützen. Die isolierten Abdeckungen, die als HCCP-Verpackungssystem dienen, stellen sicher, dass die Temperaturschwankungen nicht soextrem sind oder auf ein Minimum beschränkt sind, so dass die HCCPs keinen so großen Einfluss auf die Temperaturschwankungen und die Qualität der Ware, dabei bleiben die Temperaturen konstant. Wenn wir die Temperaturergebnisse einer integrierten passiven Kühlung oder Verpackung in einer Kühlkette mit aktiver Kühlung genauer betrachten, sehen wir die folgende Situation.

Krautz Temax Kühlkette Kaltekette passive Kühlung Pharmazeutika Healthcare Luftfracht

Die Grafik oben zeigt die Temperaturen (rote Linie) in einer Kühlkette, in der alle Akteure in der Kette eine aktive Kühlung nutzen. Bei den HCCP's in der Kette kann eine erhebliche Temperaturschwankung in Abhängigkeit von Zeit und Temperaturhöhen gesehen werden. Diese Temperaturschwankungen können die Qualität der Ware beeinflussen. Um die Zeit und die Höhen der Schwankungen im HCCP zu reduzieren, kann eine passive Kühlung oder Verpackung verwendet werden, um die Auswirkungen der HCCP zu verringern und die Temperatur der Waren konstant zu halten (grüne Linie).

Die Erfahrung zeigt, dass in der Arzneimittel Industrie vor allem für die Produktgruppen (+ 2 ° C bis + 8 ° C) aktive Kühlung eingesetzt werden, wenn größere Ladungen als Palettenladungen transportiert werden. In dieser Produktpalette sind die HCCPs aktiv und eine zusätzliche passive Kühlung / Verpackung würde die Produktqualität signifikant verbessern. Durch die gesamte Kühlkette wird eine aktive Kühlung verwendet, dann muss die Isolationsqualität der passiven Verpackung nicht so hoch sein. Natürlich ist dies abhängig von den Auswirkungen der HCCP in der Kühlkette. Daher ist es ratsam, Kontroll- und Überwachungssysteme in der Kühlkette zu implementieren, um den Einfluss und die Höhe der HCCP zu messen.

Arten der passiven Kühlung oder passive Verpackung in einer Kühlkette

Wenn wir über passive Kühlung oder passive Verpackung sprechen, sagten wir, dass die konditionierten Waren in einer isolierten Verpackung verpackt werden mit dem Ziel, die Temperatur der Waren während der Transportzeit in der gesamten Kühlkette zu halten. Dazu können zwei Arten passiver Verpackungen verwendet werden, je nach dem logistischen Prozess

  • Einweg- oder Einwegverpackungen
  • Mehrfachverwendung oder wiederverwendbare Verpackungen

Ein Einweg oder eine Einweg-Isolierungs Verpackung ist eine Verpackung, die nur einmal verwendet wird. Die Ware wird im Dämmstoff verpackt und der Empfänger der Ware zerstört die Verpackung. Diese Art passiver Kühl- oder Passivverpackungen wird überwiegend in isolierten Kartonagen und langen oder fernen Transporten wie zB. Luftfracht oder Seetransport eingesetzt. Der Nachteil eines Einweggebrauchs besteht darin, daß er beim Empfänger Abfälle erzeugt. Bei der Einweg- oder Einweg-Passivkühlung oder Passivverpackung sind daher folgende Themen sehr wichtig

  • Die Abfallmenge, die beim Empfänger entsteht
  • Die Abfallbehandlung am Empfänger (recyclebare Materialien, usw.)
  • Mögliche Kosten für den Empfänger für die Abfallbehandlung

Eine mehrfach verwendbare oder wiederverwendbare passive Kühlung oder isolierte Verpackung ist eine mehrfach verwendbare Verpackung. Die Ware wird in das Dämmmaterial verpackt und der Empfänger der Ware sendet das Dämmmaterial / die Verpackung zurück an den Absender, damit es wiederverwendet werden kann. Diese Art von Verpackung wird hauptsächlich im Straßenverkehr verwendet, wenn sich der Empfänger nicht zu weit vom Sender befindet und wenn der Sender einen häufigen Transport zu demselben Empfänger hat, so daß das Isoliermaterial der Verpackung aufgenommenwerden kann. Bei Mehrfachnutzung wiederverwendbare passive Kühlung oder Verpackung, sind die folgenden Themen sehr wichtig.

  • Lebensdauer des isolierten Materials / Verpackung (wie viele Verwendungen?)
  • Eventuell Rücklauf vom Empfänger zum Sender
  • Reinigungsfähigkeit des Isoliermaterials / der Verpackung (Hygiene) = contamination danger
  • Rückverfolgbarkeit des isolierten Materials / Verpackungsmaterials (Standort in der Lieferkette)
  • QA Quality Assurance = Thermal quality control vor wiederverwendung (Wo - Wehm - Wann ?)

Wenn also die Notwendigkeit einer passiven Verpackung oder passiven Kühlung erforderlich ist, wird eine der ersten Fragen sein, was die idealste Art der Verpackung sein wird, eine einweg oder mehrweg verpackung .